Zwangsversteigerungstermine

Sie sind hier:

0005 K 0157/ 2018(letzte Aktualisierung: 18-05-2021 08:24)
Art der Versteigerung:Versteigerung im Wege der Zwangsvollstreckung
Grundbuch:Rotthausen Blatt 577
Objekt/Lage:bebautes Grundstück: Hördeweg 31 33, 45883 Gelsenkirchen, Rotthausen
Beschreibung:Laut Wertgutachten -teilweise erstellt ohne Innenbesichtigung- handelt es sich um das mit einem Mehrfamilienhaus und einem gewerblichen Gebäude bebaute Grundstück Hördeweg 31, 33 in 45883 Gelsenkirchen-Rotthausen. Das Mehrfamilienhaus hat 4 Wohnungen: EG- 2 Zimmer, Flur, Küche, Bad, 63 m² Wfl.; 1. + 2. OG- 4 Zimmer, Flur, Küche, Bad/WC, WC, je 100 m² Wfl.; DG- 1 Zimmer, Flur, Küche, Bad, 38 m² Wfl., Baujahr 1908. Das teilweise 2-geschossige Gewerbegebäude besteht aus einer Lagerhalle und mehreren Räumen, Küche, Saunaraum und Sanitärräumen, ca. 506 m² Nutzfläche, Baujahr 1907. Für erhebliche Baumängel und Bauschäden sowie wegen des Hochwasserrisikos wurden bei der Wertermittlung Abschläge von insgesamt 153.756 € berücksichtigt. Die Deckentraglast müsste von einem Statiker überprüft werden, ggfls. ist eine bauordnungsrechtliche Prüfung nötig. Des Weiteren fehlen baurordnungsrechtliche Genehmigungen von baulichen Anlagen auf dem Grundstück. Die Immobilie steht leer, liegt direkt an einer Bahnlinie und der Heizkessel versorgt evtl. auch das Nachbargebäude. Einsichtnahme in das komplette Gutachten wird dringendst angeraten.



Wichtige Hinweise für den Versteigerungstermin im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie


Der Versteigerungstermin wird nach Weisung des/der Vorsitzenden unter Beachtung der am Terminstag geltenden Empfehlungen und Verordnungen durchgeführt.
Aufgrund des dadurch erhöhten Aufwandes kann es zu längeren Wartezeiten kommen. Bitte reisen Sie deshalb frühzeitig zum Termin an.
Alle Terminsteilnehmer haben grundsätzlich während des Termins eine medizinische Maske zu tragen (FFP2-Masken oder OP-Masken). Es wird gebeten, den Mund-Nasenschutz selbst mitzubringen, da dieser nicht zur Verfügung gestellt werden kann.
Wegen der Einhaltung des Mindestabstandes von 1,50 m ist das Platzangebot für den genutzten Sitzungssaal begrenzt.
Aufgrund dessen erhalten vorrangig Verfahrensbeteiligte und Bietinteressenten Einlass in den Sitzungssaal. Verfahrensbeteiligte müssen sich mit gültigem Ausweis und gegebenenfalls Vollmacht ausweisen. Bietinteressenten haben sich ebenfalls vorher auszuweisen und das Bietinteresse durch Vorlage der Bietsicherheit glaubhaft zu machen.
Personen, die lediglich aus allgemeinem Interesse, zu Informationszwecken oder als Begleiter von Bietinteressenten oder Verfahrensbeteiligten (z.B. Praktikanten) den Versteigerungssaal betreten wollen, werden daher gebeten, hiervon derzeit Abstand zu nehmen. Für Begleitpersonen besteht kein Anspruch auf einen Sitzplatz direkt neben der begleiteten Person.

Terminsteilnehmer dürfen den Sitzungssaal nur nacheinander in gebotenem Abstand betreten und haben nach Registrierung die zugewiesenen Plätze einzunehmen. Ein Umherlaufen im Sitzungssaal ist strengstens untersagt. Den Anweisungen des/der Vorsitzenden ist Folge zu leisten.


Verkehrswert in €:155.000,00 Euro
Termin:Mittwoch, 11. August 2021, 08:30 Uhr
Ort der Versteigerung:Amtsgericht Gelsenkirchen, Bochumer Str. 79, II. Etage, Saal 212
GeoServer:Karten, Luftbilder
GoogleMaps:Karten, Luftbilder

amtliche Bekanntmachungamtliche_Bekanntmachung.pdf PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster 114.95 kB
Exposee: Exposee.pdf PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster 233.31 kB
Foto: Fotos.pdf PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster 1528.58 kB
Gutachten: Gutachten.pdf PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster 762.2 kB
Gutachten: Gutachten_Anlagen.pdf PDF-Dokument, öffnet neues Browserfenster 2383.37 kB

Weitere Infos